top of page

Das No-Kruste Toast - alles was du brauchst ist die passende Form & dieses Rezept

Aktualisiert: 7. Okt. 2023

Du bist dir im Klaren, dass das Toastbrot aus dem Supermarkt voller Konservierungsstoffe stecken muss, damit es sich ganze drei Wochen in deinem Brotkarten hält? Du bist aber der gleichen Meinung wie ich und sagst: "Konservierungsstoffe gut und schön, aber in meinem Körper gibt es nichts auf chemische Art und Weise zu konservieren"?


Dann habe ich genau jetzt das perfekte Rezept für ein super leckeres und haltbares Toastbrot, was auf jedem Abendbrotstisch der wylde Lieblingsschmaus werden wird.

Im Familienalltag hat sich dieses Toastrezept auf jeden Fall bewährt. Du brauchst dazu nur eine tolle (komplett verschließbare) Toastbrotbackform und kannst direkt loslegen.

"Und das schmeckt mal so richtig fluffig und frisch"!

.


Das No-Kruste Toast

Deine Zutatenliste

Für den Vorteig:

  • 120 g Weizensauerteig (also am Vorabend 55 g

  • Weizenmehl, 55 g Wasser und 10 g Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank)

  • 120 g lauwarmes Wasser

  • 110 g Weizenvollkornmehl

Für den Hauptteig:

  • Vorteig

  • 40 g flüssige Butter (nicht mehr heiß)

  • 25 g Zuckerrübensirup oder alternativ Honig

  • 1 TL Salz

  • 180 g zimmerwarme Milch

  • 380 g Weizenmehl Type 550

  • eventuell 4 g frische Hefe



Zubereitung

Für den Vorteig alle Zutaten vermischen und abgedeckt 8-12 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Für den Hauptteig wird jetzt gemixt, Butter, Honig, Salz, Milch und Hefe in einer Knetmaschine oder per Hand verrühren. Den Vorteig dazugeben und alles gut unterrühren. Mehl hinzugeben und für etwa zehn Minuten wieder in der Maschine oder per Hand kneten, sodass eine elastische und homogene Masse entsteht, der Teig sollte sich gut vom Rand lösen. Er bleibt relativ weich und leicht klebrig. Dann für eine gute Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Jetzt aber ran an die Kreativzeit und den Teig auf eine leicht bemehlte Oberfläche geben und schon in Form der Brotbackform formen.

Anschließend die Längsseiten übereinander klappen, also wie einen Brief falten. Den Teig in die Toastbrotform oder alternativ in eine Kastenform legen und gut andrücken. Ein bis zwei Stunden bei Zimmertemperatur luftdicht abgedeckt gehen lassen - hierbei dürft ihr gerne kreativ werden.


Anschließend kommt der Teig über Nacht oder für 8

- 10 Stunden in den Kühlschrank. Das Teigvolumen sollte sich verdoppelt haben.

Am nachsten Tag den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen und das Toastbrot für etwa vierzig Minuten (am besten die ersten zwanzig Minuten mit Wasserdampf) backen


Ich hoffe es schmeckt dir und deiner Familie so fantastisch wie mir #bleibwyld ❤️


.

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page