top of page

Der Ehrenkodex des Sammelns

Aktualisiert: 1. Mai 2023

Ein Ehrenkodex ist verpflichtend und man gibt sich ihm hin mit Hingabe und befolgt ihn in voller Demut vor dem tieferen Sinn.



Er verpflichtet zu verantwortungsbewussten Sammeln und richtet sich gegen Gier, Verwüstung, Gewinnsucht.

Sobald du eine Wurzel entfernst, musst du dir Bewusst sein, dass du das Leben der kompletten Pflanze in deinen Händen hälst und sie dir ihres gibt, um dich zu nähren. Diese Pflanze wird sich weder fortpflanzen können, noch jemals wieder blühen.

Gerade wenn du du schon etwas länger sammelst wirst du feststellen, dass du viel weniger benötigst, als du jetzt vielleicht gerade denkst.


Einer der wichtigsten Regeln die mir sehr wichtig ist: nehme nie die Erste und nie die Letzte Pflanze. Die Tiere, die diese Pflanze zum Überleben brauchen, haben nicht die Wahl und sind möglicherweise auf genau diese angewiesen.


Wenn nur wenige Exemplare an dieser Stelle wachsen dann ist es unsere Pflicht unser Interesse in den Hintergrund zu stellen und Pflanze sich vermehren zu lassen, die Natur wirken zu lassen und in einiger Zeit wiederzukommen und dann für unsere Geduld belohnt zu werden und aus dem vollen schöpfen zu können.

Nimm nur von jeder Stelle ein wenig und ziehe dann weiter. Entferne nicht alle Blätter und Triebe, entnehme nur ein oder zwei, sodass du nicht mehr als 80 % entfernst.

Die Pflanze muss noch genug Photosynthese betreiben können, um genug Zucker in ihrer Wurzel einspeichern zu können.



Gerade Bärlauch ist wortwörtlich in aller Munde, denn er schmeckt nicht nur fantastisch , er ist auch gesund: er wirkt antibiotisch, entzündungshemmend und reinigend für den Stoffwechsel. Nur verhalten sich die meisten Menschen sehr unbewusst, schleppen körbeweise das wunderbare grün des Waldes in ihre Küchen, um dort Pesto, Bärlauchsuppe und Bärlauchquark zu zaubern.


Aber leider sieht man oft, dass er grob entrissen wird, sodass er wohlmöglich den Winter nicht überlebt und du im nächsten Frühjahr nichts mehr zu ernten hast.

Beobachte genau, schau dir deine Sammelgegend an und beurteile ohne Ego oder Mangelempfinden, ob die Pflanzen gerade bereit für eine Entnahme sind. Auch ist es möglich, dass Jemand noch nach dir kommt oder vor dir da war und an dieser Stelle sammeln möchte.


Bleib wild lieber #herbalhunter und genieß diesen wunderbaren Frühling.

Deine La Loba Natura


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page