top of page

Wilde Schwedische Zimtschnecken - Kanelbullar mit Eichelmehl, Hagebutten & Brennnesselsamen


Das wilde Rezept für ein wildes Weihnachtsdessert:

170 g Zucker oder andere Süße gemahlen (Puderzucker) 

250 g Hafermilch und 1 EL für die Glasur

¾ Würfel frische Hefe

200 g Weizenmehl

100 g Eichelmehl

200 g Dinkelmehl

150 g Butter

Prise Salz

1 Ei oder Eiersatz

1 TL Vanillezucker

1 - 2 TL Kardamom, gemahlen, nach Geschmack

8 EL brauner Zucker

3 - 4 EL Zimt, gemahlen

2 EL Zitronensaft

2 EL Hagebuttenpulver und noch etwas mehr zum bestreuen 

2 EL Brennnesselsamen 


Die Butter schmelzen, die Hafermilch hinzufügen und auf 37 Grad erwärmen. Die Hefe in der Milch auflösen. Danach 70 g Zucker, Vanillezucker, Salz, Kardamom, Hagebuttenpulver, Brennnesselsamen und fast das ganze Mehl hineinrühren. Den Teig kneten, bis er geschmeidig wird. Falls nötig: noch etwas mehr Mehl hinzufügen. Anschließend den Teig abdecken & ca. 40 Minuten gehen lassen.


Den Teig auf einer mehligen Arbeitsfläche durchkneten. Dann in drei Teile aufteilen und jeweils eine dünne, rechteckige Fläche ausrollen. Diese mit weicher Magarine Butter bestreichen. Den braunen Zucker und Zimt vermischen und dick bestreichen. Den Teig  zu einer Rolle wickeln. In ungefähr 4 cm dicke Scheiben schneiden. Die Stücke mit der geschnittenen Seite nach unten auf das Backblech legen. Den Teig so noch einmal aufgehen lassen. Er wird in 30 Minuten ungefähr doppelt so groß.


Dann bei 170 Grad 30 min goldgelb backen. Anschließend aus dem Zitronensaft und den restlichen 100 g Puderzucker einen Guss herstellen. Die Schnecken bestreichen und mit Hagebutten & Brennnesslesamen (rohköstlich) bestreuen.


Lass es dir schmecken #herbalhunter & frohe Weihnachten 🎁🎄 

49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page